Folgen der Corona-Pandemie

Liebe Mitglieder des KVL,

nach wie vor haben die Folgen der Corona-Pandemie uns alle fest im Griff.
Noch ist nicht abzusehen, wie lange dies so sein wird.

In Vorbereitung der Kampagne 2020/21 sind wir nun an dem Punkt angekommen, wo es gilt, Verträge zu schließen und in die intensive Planung einzusteigen. Dies alles können wir nicht tun, ohne zu wissen, ob die Fassenacht so stattfindet, wie wir sie uns wünschen.

Momentan ist davon auszugehen, dass Masken- und Abstandspflicht uns auch im neuen Jahr begleiten.

Nicht zuletzt liegt uns die Gesundheit aller Mitwirkenden und Gäste am Herzen. Sie ist das wichtigste, was wir haben.

Daher hat der Vorstand heute Abend einstimmig entschieden, unsere kommenden Veranstaltungen für ein Jahr auszusetzen.

Das heißt: Inthronisation, Prinzenempfang, Fremdensitzung, Kinderfest und Umzug werden dieses Mal nicht stattfinden.

Aber: aufgeschoben ist nicht aufgehoben: Die Kampagne 2021/2022 werden wir mit noch größerem Schwung als sonst feiern, dessen sind wir sicher.

Sollten es die Regelungen hergeben, wird es evtl. eine vereinsinterne Feier geben, dazu mehr zu gegebener Zeit.

Die Entscheidung ist uns allen nicht leicht gefallen, wir sind uns aber sicher, sie zum Wohle des Vereins getroffen zu haben.

Alle Gruppen bitten wir, die um ein Jahr verlängerte Trainings- und Vorbereitungszeit zu nutzen. Bleibt dabei und habt Spaß an unserer Fassenacht!

Es grüßt mit einem leisen Helau , 

Euer Vorstand

Die KVL Prinzenpaare 2019/2020

Prinz Hans Georg I. und Prinzessin Susanne I.
      Kian I. und Prinzessin Liv I.

HERZLICH WILLKOMMEN auf den Seiten des Karnevalverein 1908 Laubach e.V..

Liebe Besucher,

der Karnevalverein 1908 Laubach e.V. kann stolz auf seine lange Tradition zurückblicken. Gegründet am 10. Februar 1908 in der Gaststätte „Solmser Hof“ können wir mittlerweile auf 112 Jahre Karneval verweisen. Möglich gemacht haben dies viele Helfer und Mitglieder seit Jahrzehnten, die immer wieder einen großen Einsatz an den Tag gelegt haben.

Damals waren es 32 Mitglieder, die mit ihrer Unterschrift am Gründungstag ihren Beitritt verkündeten; übrigens mit einem Jahresbeitrag von 1 Deutschen Mark. Auch wurde, im Jahre 1908, beschlossen, am 3. März am Fachnacht-Dienstag nachmittags einen Umzug und am Abend einen Fastnachtsball im Vereinslokal „Solmser Hof“ abzuhalten.

Der Karnevalverein entwickelte sich stets weiter, wobei die zurückliegende Zeit auch viele Höhen und Tiefen erlebte. Allen Widrigkeiten zum Trotz ist der Karnevalverein heute ein Traditionsverein mit einer langen Geschichte. Der Karnevalverein 1908 Laubach e.V. hat heute ca. 400 Mitglieder.

Ein aktives Vereinsgeschehen prägt heute den Verein. Seien es die Teilnahmen an Laubacher Veranstaltungen wie Lichterfest und Weihnachtsmarkt, Vereinsausflüge oder andere gemeinsame Unternehmungen ebenso die Teilnahme der Garde an Bezirks- oder Hessenmeisterschaften – der KVL lebt.

Heute veranstaltet der Verein in der jährlichen Kampagne einen Prinzenempfang, die große Prunksitzung, den Kreppelkaffee, einen Sturm auf’s Rathaus, unseren Umzug und am Aschermittwoch die Beerdigung der Kampagne. Auch eine Kreppelzeitung wird jedes Jahr erstellt. Zur Zeit sind im KVL 6 Tanzgarden und das Männerballett aktiv.

Des weiteren besteht außer dem Vorstand noch der Elferrat, ein Kreppelzeitungsteam, ein Bühnenbauteam, die KVL-Frauen, der große Rat, die Ehrensenatoren und die Obermauernscheasser – die zu jeder Kampagne neu ernannt werden und natürlich viele andere aktive und passive Mitglieder.

Besonders stolz ist der KVL auf seine lange Liste der Prinzenpaare. In den letzten 74 Jahren konnten wir, mit einer einzigen Ausnahme, immer ein großes Prinzenpaar vorweisen. Auch kleine Prinzenpaare konnten in den letzten Jahren immer aufgeboten werden.

Der Karnevalverein ist heute eine starke Truppe, mit einem bunten Mix aus Menschen jeden Alters, die zusammenhalten und die aus Laubach nicht mehr wegzudenken ist.

Mögen noch viele Jahre hinzukommen.

Hans-Georg Bernklau
1. Vorsitzender

Wir sind froh und stolz, so viele aktive Mitglieder zu haben, die den Verein zu dem machen was er ist.